Internationale Bühnen im Kino

Wir bringen und übersetzen die ausgewählte Bühnenproduktion weltweit, und stellen sie dem chinesischen Publikum im Kino dar.

 

Träger, Organisation: BenMo Arts (China, Beijing)

Partner für Deutschland und Österreich: i-kunst (Deutschland, Mannheim)

Hintergrund

In den letzten 20 Jahren wurden zahlreiche neue Theaterhäuser und Performance-Zentren in China aufgebaut. Neben eigenen Produktionen finden hier immer mehr anspruchsvolle Gastspiele aus der Welt statt. Viele Aufführungen sind sogenannte „Big Events“ – Renommierte Theater, Star-Solisten, Top-Dirigent. Bei den Programmen werden oft eingängige und bekannte Stücke angeboten. Man Kann sagen, dass kritische oder experimentelle Gastspiele zurzeit kaum aufgeführt werden. Aus vielen Gründen können solche Produktionen nicht nach China kommen oder vom Fernsehen übertragen werden. Weiterhin werden den Zuschauern nur selten Hintergrundinformation oder Einführungen angeboten. Ein Theaterliebhaber kann zwar über Internet alte Theaterstücke anschauen, aber ohne Untertitel und Hintergrundinformation den Sinn und Inhalt der Inszenierungen kaum verstehen. Selbst professionelle Theaterleute wie Regisseure oder Dramaturgen haben oft wenigen Kenntnissen über die aktuellen Entwicklungen.

Wir glauben, dass eine progressive und aktive Kulturszene für jede Gesellschaft von großer Bedeutung ist, und fühlen uns daher dafür verantwortlich, das internationale Kulturschaffen zu vermitteln, und ein Beitrag für die Ausbildung eines kritischen chinesischen Publikums zu leisten.

 

BenMo Arts

Aus dem ehemaligen Team der „Lin Zhaohua Theatre Studio“ und „Li Liuyi Theatre Studio“ wurde 2012 BenMo Arts gegründet. BenMo Arts ist eine Produktionstheatercompany mit dem Ziel, den internationalen Theateraustausch zu unterstützen und sich bezüglich der Entwicklung und Ausbildung im Bereich des zeitgenössischen Theaters zu engagieren.

 

Projektbeschreibung

„Internationale Bühnen im Kino“ ist ein langfristiges Projekt. Ziel ist es, eine große Zahl von Zuschauern zu erreichen, und ein neues kritisches und offenes Publikum zu generieren. Im Rahmen des Projektes sollen „High Definition Videoaufnahmen“ von internationalen Oper-, Schauspiel- und Ballettproduktionen oder sonstige Performance für das chinesische Publikum übersetzt und untertitelt werden. Zielgruppen sind hauptsächlich Theaterbeschäftigter, Kulturliebhaber und Studenten. Vorführungsorte werden u.a. Kulturkinos, Theater, Universitätscampus, Bibliotheken oder Cafés sein. Die Vorführungen sollen nicht nur in Beijing, sondern auch in anderen großen oder Mittegröße Städten aufgeführt werden. Geplant ist, bei den Vorführungen professionelle Einführungsveranstaltung und anschließende Publikumsgespräche durchzuführen.

Wir freuen uns auf die Kooperation und Unterstützung von Theaterhäusern, Theatergruppen oder Theaterfestivals. Wir werden die wertvollen Produktionen durch eine oder mehrere „Tourneen“ in China bekannt machen, und dabei die Videoaufnahmen urheberechtlich schützen.